Mediamatiker/in EFZ

Gelernten MediamatikerInnen steht ein breitgefächerter Wirkungsbereich in allen Branchen offen. Sie sind sowohl in grossen Dienstleistungsunternehmen und Verwaltungen, als auch in der Industrie sowie kleinen und mittleren Betrieben gefragte Fachkräfte. Die vielseitige Ausbildung ist eine ideale Plattform für eine Spezialisierung in einem der gelernten Bereiche.

Berufsbild

"Mediamatiker/Innen sind kreative Gestalter von Informationen mit der dafür notwendigen technischen und kaufmännischen Kompetenz."

Mediamatiker/-innen verfügen über Kompetenzen in Multimedia, Design, Marketing, Projektmanagement und verfügen über die dazu notwendigen Informatik- und Wirtschaftskompetenzen. Sie gestalten und pflegen Informationen auf Websites und Social Media, bereiten Printprodukte auf, fertigen Präsentationen und Dokumentationen an und betreuen Veranstaltungen. Mediamatiker/-innen gestalten, produzieren oder adaptieren Inhalte für alle verfügbaren Medienkanäle. Das zielgruppengerechte Aufbereiten von Informationen beinhaltet sowohl konzeptionelle, gestalterische als auch technische Aspekte. Die interdisziplinäre Materie der Neuen Medien ist das Spezialgebiet der Mediamatik.

ANFORDERUNGEN

Vorbildung und Anforderungen an die Lernenden

Gute Schulbildung, Flair für Sprache und Fremdsprachen
Hohe Kommunikationsfähigkeit
Logisch-analytisches Denkvermögen
Schnelle Auffassungsgabe
Ausgeprägte Teamfähigkeit
Konzentrationsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
Abgeschlossene Volksschule, oberste Stufe
Kenntnisse im Tastaturschreiben siehe Merkblatt
Freude am Gestalten und Entwickeln in Bild und Ton
Offenheit und Kreativität
Flexibilität und Belastbarkeit
Organisationstalent
Einfühlungsvermögen
Gute Umgangsformen
Eignungsabklärung (Die meisten Lehrbetriebe setzen den Eignungstest SIGMEDIA voraus)