BM 2 für Berufsleute

Berufsmaturität nach der Lehre

Der BM 2-Lehrgang bereitet Berufsleute mit abgeschlossener Lehre (EFZ) auf die Berufsmatura vor. Sie können die spezifischen Zielsetzungen eines geplanten Fachhochschulstudiengangs oder einer weiterführenden Ausbildung bei der Wahl der Ausrichtung mitberücksichtigen. Die Berufsmaturität bestätigt die Fachhochschulreife und wird mit dem Berufsmaturitätszeugnis und dem zugehörigen Notenausweis ausgewiesen.

Das BBZ Biel-Bienne bietet die Ausrichtungen „Technik, Architektur und Life Sciences“ sowie die Ausrichtung „Wirtschaft, Typ Dienstleistungen“ an.

BM-2 in zwei oder drei Semestern oder mehrsprachig??

Das BBZ Biel-Bienne bietet zwei Ausbildungsmodelle an:

Die 2-semestrige BM-2 beginnt im August, Unterricht ist an 4 1/2 Wochentagen. Bis zu 38 Wochenlektionen müssen erteilt werden, um den umfangreichen Stoff zu vermitteln, der Voraussetzung für das Erlangen der Berufsmaturität ist.

Seit August 2015 kann die  Ausrichtung „Technik, Architektur und Life Sciences“ auch bilingual (deutsch / französisch) besucht werden.

Die 3-semestrige BM-2 wird zur Zeit nur in Biel angeboten und beginnt jeweils Ende Januar, also der ideale Kursbeginn für Studenten, die nach Lehrabschluss in die RS einrücken müssen. Mit bis zu 27 Wochenlektionen an 3 Wochentagen (Montag - Mittwoch) ist das Unterrichtstempo geringer und ermöglicht bei konsequentem Arbeiten in bescheidenem Mass sogar eine berufliche Tätigkeit.

BM Ausrichtung „Technik, Architektur und Life Sciences“ oderWirtschaft, Typ Dienstleistungen“ ?

Ausrichtung „Technik, Architektur und Life Sciences“ (TAL)

Die Berufsmaturität Typ Technik, Architektur und Life Sciences hat nebst der Sprachausbildung auf dem Niveau B1(Europäisches Sprachenportfolio) einen Schwerpunkt in den Bereichen Mathematik, Physik und Chemie. Zudem werden die  Kreativität sowie das Verständnis für die wirtschaftlichen, politischen, sozialen, psychologischen und kulturellen Zusammenhänge gefördert. Selbständiges Arbeiten und Teamarbeit werden im Laufe der Ausbildung in verschiedenen Formen mehrmals geübt und angewendet.

Grundsätzlich ermöglicht der Berufsmaturitätsabschluss den prüfungsfreien Zutritt in die Fachhochschulen.

Die Berufsmaturität Typ Technik, Architektur und Life Sciences richetet sich vor allem an Lernende aus technischen Berufen, welche ein Fachhochschulstudium technischer Richtung (Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik, Aviatik …) absolvieren möchten. Sie schafft aber auch günstige Voraussetzungen für den Einstieg in die Passerelle sowie in die Lehrerinnen- und Lehrerausbildung.

Auch für den Besuch von höheren Fachschulen für Technik (u.a. HF Mittelland)  und von Lehrgängen, die auf eidgenössische Berufs- und höhere Fachprüfungen vorbereiten, bietet diese Ausrichtung beste Voraussetzungen.

BM Ausrichtung „Wirtschaft, Typ Dienstleistungen“ (DIN)

Die Berufsmaturität Wirtschaft, Typ Dienstleistungen hat nebst der Sprachausbildung auf dem Niveau B1(Europäisches Sprachenportfolio) einen Schwerpunkt in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen sowie Wirtschaft und Recht. Zudem werden die  Kreativität sowie das Verständnis für die wirtschaftlichen, politischen, sozialen, psychologischen und kulturellen Zusammenhänge gefördert. Selbständiges Arbeiten und Teamarbeit werden im Laufe der Ausbildung in verschiedenen Formen mehrmals geübt und angewendet.

Grundsätzlich ermöglicht der Berufsmaturitätsabschluss den prüfungsfreien Zutritt in die Fachhochschulen

Die Berufsmaturität Wirtschaft, Typ Dienstleistung richtet sich vor allem an Lernende  aus den Bereichen Handwerk, Gastrosuisse, Kommunikation, Detailhandel, Pharma, Buchhandel, Kaufleute B-Profil, Wirtschaftsmittelschulen, Drogistinnen/Drogisten und aus anderen dienstleistungsorientierten Berufen.

Die Ausrichtung DIN  bietet gute Voraussetzungen für ein Fachhochschulstudium in den Bereichen Wirtschaft, Touristik, Hotellerie, Marketing, Kommunikation etc.  Sie schafft aber auch günstige Voraussetzungen für den Einstieg in die Lehrerinnen- und Lehrerausbildung.  Auch für den Besuch von höheren Fachschulen sowie von Lehrgängen, die auf eidgenössische Berufs- und höhere Fachprüfungen (u.a. Gastronomie, Treuhand) vorbereiten, bietet diese Ausrichtung beste Voraussetzungen.

fileadmin/BM/PDF/Anmeldung_BM2_dt.pdf
Download PDF
Anmeldeformular BM 2
Mehrsprachige BM 2
Mehrsprachige BM2
Neu am BBZ
Ausbildungsprogramm
Ausbildungsprogramm
der BM 2
Sprachdiplom
Sprachdiplom
First Certificate English
BM-Vorbereitungskurs
Prüfungsvorbereitungskurs
für an die BM 2
Aufnahmekriterien & Kosten
Aufnahmekriterien
Aufnahmebedingungen und Kosten
Abschlussprüfungen BM
Abschlussprüfungen
der BM 2
BM-Vorbereitungskurs
BM-Vorbereitungskurs
(EA-Kurs)