BM-Vorbereitungskurs (EA-Kurs)

Aufnahmebedingungen

Die Aufnahme ins erste Semester erfolgt provisorisch. Für die definitive Aufnahme in den Kurs sind die Promotionsbestimmungen am Ende des ersten Semesters zu erfüllen.

Der EA-Kurs richtet sich an alle Lernende, welche im Betrieb sowie in der Berufsschule gute Leistungen erzielen und nach ihrer Ausbildung die BM 2 absolvieren wollen. Voraussetzungen für den Kursbesuch ist das Einverständnis des Ausbildungsverantwortlichen

Unterricht

Der Besuch der EA Kurse ermöglicht es den Lernenden, ihre Kompetenzen in den Fächern Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik aus der Sekundarstufe 1 aufzufrischen und zu vertiefen.

Die Lehrpläne der EA Kurse sind so ausgerichtet, dass sie unabhängig von der zukünftigen Wahl der Ausrichtung des BM 2 Studienganges für alle offen sind. Ausnahme Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft.

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und nimmt pro Woche einen halben Schultag in Anspruch. Im ersten sowie im zweiten Kursjahr findet der Unterricht entweder am Montagnachmittag oder am Freitagnachmittag statt. Der Kursbeginn fällt grundsätzlich mit dem Beginn des zweitletzten Lehrjahres zusammen.

Promotionsbestimmungen

Es gelten folgende Promotionsbestimmungen: Die Promotion in das nächste Semester erfolgt,

  • wenn der Durchschnitt der gewichteten Fachnoten* mindestens 4.0 beträgt.

Wer die Voraussetzungen ab 2. Kurssemester nicht erfüllt, kann provisorisch promoviert werden, jedoch nur einmal während der ganzen Ausbildung.

Kursabschluss

Lernende erhalten nach dem zweiten Kursjahr einen Ausweis, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Der Durchschnitt der gewichteten Fachnoten (Mathematiknote zählt doppelt), errechnet aus den Semesternoten der zwei letzten Semester, während denen ein Fach unterrichtet wird, beträgt mindestens 4.0.

Der Ausweis ist die Voraussetzung für einen prüfungsfreien Eintritt in eine BM-2.

fileadmin/BM/PDF/Anmeldung_EA.pdf
Anmeldungsformular
BM-Vorbereitungskurs